Dämmung von Mauerwerken ‒ Trockenverfahren

U=0,18 W/(m2*K), Rt=5,6 (m2*K)/W

Bei der Dämmung von Mauerwerken mit dem leichten Trockenverfahren werden zwei Lagen VestaEco-Platten ohne die Verwendung von Leim oder wasserbasiertem Mörtel verlegt. Die erste Schicht bildet dabei eine VestaEco FLAT-Platte, die zwischen den Holzständern angebracht wird. Die zweite Schicht besteht aus einer starren VestaEco LDF-Dämmplatte, die mit einer Winddichtung versehen ist. Die Platten werden mit Hilfe von Schrauben und Klammern befestigt. Weil dabei weder Kälterisse entstehen können, noch Trocknungszeiten einzuhalten sind, ermöglicht dieses Verfahren, Wärmedämmarbeiten auch in der Wintersaison durchzuführen.

Beschreibung des Schichtaufbaus:
  1. Holzverschalung
  2. Holzlatten
  3. VestaEco LDF 30 mm, versehen mit einer Winddichtung
  4. Unterkonstruktion aus Holz
  5. VestaEco FLAT, 120 mm stark
  6. 240 mm starke Porenbetonblockwand
  7. Wkrętmet WKTHERM-S Schrauben 8 Stück/m2

Produkte, welche Ihren Anforderungen entsprechen